NachbarschaftStiftung Samtweberviertel Lokaler Träger für Gemeinwohlaktivitäten in Gründung!

Im Samtweberviertel in Krefeld entsteht ein neuer Akteur der Quartiersentwicklung. Ausgangspunkt ist die „Alte Samtweberei“, die durch den Immobilienbetrieb kontinuierlich Mittel für die Quartiersentwicklung generiert. Dieser neue Träger „NachbarschaftStiftung Samtweberviertel“ soll dann Zugriff auf diese Ressourcen erhalten und kann damit konkret im Samtweberviertel gestalten und arbeiten.

Wie bereits früher berichtet, ist die „Nachbarschaft Samtweberei“ realisiert und ein bundesweit beachtetes Modell für gemeinwohlorientierte Quartiersentwicklung geworden. Nach Abschluss der Bauarbeiten im Gebäude und rund um die Shedhalle hat das Projekt in diesem Jahr eine neue, spannende Phase durchlebt. Die Montag Stiftung Urbane Räume (MUR) und die Urbane Nachbarschaft Samtweberei gGmbH (UNS) ziehen sich sukzessive aus der Gemeinwohlarbeit zurück, lokale Akteure übernehmen.

Ein neuer Akteur entsteht!

Entstanden ist das Konzept der „NachbarschaftStiftung Samtweberviertel“. Dieser neue Träger mit Sitz in Krefeld – so der Plan – erhält Zugriff auf die (Gemeinwohl-)Ressourcen der alten Samtweberei und kann damit konkret im Samtweberviertel gestalten und arbeiten. Er übernimmt dann die Verantwortung für die lokal sinnvolle Verwendung der Mittel.

Die NachbarschaftStiftung soll auf vielen Füßen stehen! So ist es das Ziel, ca. 200 Klein- und Großstifter/-innen zu gewinnen, die gemeinsam das Stiftungskapital, das von der Stiftungsaufsicht NRW gefordert wird, bereitstellen.

Es ist möglich, schon mit 100 EUR Stifter/-in zu werden. Wenn die Umsetzung gelingt, wird sich im Stifterkreis das ganze Viertel mit seinen Schattierungen abbilden.

Der geschäftsführende, ehrenamtliche Vorstand wird durch ein starkes Kuratorium unterstützt. Im Kuratorium sitzen Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen aus dem Viertel, Expertinnen und Experten für Quartiersentwicklung, Immobilienentwicklung, Sozialkunst und Einzelpersonen aus der Samtweberei und dem Viertel, die vom Stifterkreis dort hineingewählt wurden. Das Kuratorium ist Aufsichtsgremium und berät den Vorstand bei der Verwendung der Mittel. Auf diesem Weg kann die Stiftungsarbeit direkt mitgestaltet werden.

Welche Ressourcen stehen zur Verfügung?

Über die Immobilie „Alte Samtweberei“ werden Ressourcen für die Stadtteilarbeit und Quartiers­entwicklung generiert. Diese Ressourcen sind
– Orte für Begegnung, Aktivitäten, Projekte = Nachbarschaftszimmer, Shedhalle
– Zeit und Know How für Aktivitäten und Projekte = die Viertelstunden der Mieter/-innen
– Geld = Überschüsse aus Vermietung für Ehrenamtskoordination, Projektfonds, Projektförderungen

Wie ist das Konzept entstanden?

Ca. 30 Menschen haben sich seit Frühjahr 2019 in Arbeitsgruppen zu den Themen „Geschäftsfelder und Projekte“, „Entwicklung der neuen Trägerstruktur“, „Mehr werden –Stifter und Mitmacher gewinnen“, „Immobilien für gute Nachbarschaft sichern“ zusammengefunden. In ihrer Arbeit hat sich das Profil der zukünftigen Trägerstruktur mehr und mehr geschärft. In einer Art Manifest wurden drei Arbeitsbereiche beschrieben:
– Nachbarschaftszimmer und Shedhalle im Sinne des Viertels betreiben
– Bürgerschaftliches Engagement finanziell und praktisch unterstützen
– Immobilien im Viertel und bezahlbaren Wohnraum sichern

Der darüberstehende Wunsch ist es, die Lebensqualität, die kulturelle und lebendige Vielfalt und das Miteinander im Samtweberviertel weiter zu stärken.

Perspektive für das kommende Jahr

Zum Ende des Jahres sind wir nun einen großen Schritt weiter. 2020 wollen wir zum Aufbau der Stiftungsorganisation nutzen:
Die Gründungsinitiative geht als Vorläufer zu NachbarschaftStiftung in „Probebetrieb“.
Die MUR und UNS ziehen sich schrittweise aus der aktiven Gemeinwohlarbeit zurück. Sie sind weiterhin beratend und unterstützend tätig.
Die Gründungsinitiative hat sich ein Sprechergremium gegeben, das die organisatorische Gründung und inhaltliche Positionierung vorantreiben wird.
Eine Satzung steht kurz vor der Verabschiedung. Diese ist ein wichtiger Baustein für den formellen Bewilligungs- und Gründungsakt.
Im Januar 2020 startet die Akquise von Stifterinnen und Stiftern.

… und damit ist die Gründungsversammlung NachbarschaftStiftung Samtweberviertel in greifbare Nähe! Ein Termin im 2. Quartal 2020 ist denkbar!

Dank geht an alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter!

Durch das gemeinsame Engagement konnte guter Weg entwickelt werden, die Gestaltungsspielräume, die mit den Ressourcen aus der „Alten Samtweberei“ entstehen, bei den Menschen im Viertel dauerhaft zu verankern.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr und sind gespannt darauf zu erfahren, wie sich unsere Geschichte weitererzählt!

Sie wollen mehr wissen?

Die Gründungsinitiative erreichen Sie hier:

Gründungsinitiative NachbarschaftStiftung Samtweberviertel
c/o Urbane Nachbarschaft Samtweberei gGmbH
Lewerentzstraße 104 | 47798 Krefeld | Tel: 02151/1528293

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »