Foto: Sputnic

Racer

RACER ist eine Desimulation eines Computerspiels im Stil des Klassikers WipeOut:
Ein Spieler sitzt in einem Arcade-Cockpit, seine Steuerinformationen werden an ein RC-Modellauto übertragen, das sich durch eine separate Rennstrecke bewegt. Die Bewegungen des Autos werden mit einer onboard-Kamera zurückübertragen. Auf dem Screen funktioniert die Installation als Computerspiel, im Raum als begehbares Objekt. Realität und Virtualität werden so als manipulierbare Konstrukte erfahrbar.

Der „Racer“ hat auf dem Viertelsfest am 26. September viele kleine und große Menschen begeistert.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »