Foto: Simon Erath, Copyright: LENTZ

#Funke – gründen, arbeiten, netzwerken im Nachbarschaftszimmer in der Alten Samtweberei!

@alle Arbeitenden, Gründenden, Freelancer*innen!

Du willst aus dem Büro raus und in anderer Atmosphäre nachdenken, ein Konzept schreiben, lesen?
Ihr arbeitet zuhause, habt nur ein kleines Büro und sucht einen geeigneten Ort für eine Besprechung?
Ihr wollt mal sehen, wer sonst noch so in Krefeld beruflich unterwegs ist?

Wir haben eine Antwort darauf!

Immer Montags öffnet das Nachbarschaftszimmer in der Alten Samtweberei für Kreative, Freelancer und Arbeitende: #Funke – unser Gründer- und Workafé! Ab 02. März 2020 von 10 Uhr bis 18 Uhr.

Zur professionellen Versorgung wird MiMa’s Café seine Zelte aufschlagen und leckere Heißgetränke, Kaltgetränke und kleinere Essensangebote bis um 16 Uhr anbieten.

Wer steckt dahinter?

#Funke ist eine Initiative von silkvalley e.V. und der Urbanen Nachbarschaft Samtweberei.

Als gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Start-up-Unternehmen und innovations-orientierte Gründer in Krefeld und Umgebung zu unterstützen und zu fördern, freut sich silkvalley e.V. zur #Funke-Zeit in der Alten Samtweberei präsent und ansprechbar zu sein – für individuellen Beratungen bis hin zu Gründertreffen, Vorträgen, Erfahrungsaustausch.

Als Betreiberin der Alten Samtweberei mit dem Pionierhaus und dem Nachbarschaftszimmer hat die Urbane Nachbarschaft Samtweberei nach neuen Möglichkeiten gesucht, den Ort auch für die lokalen Gewerbetreibenden, Gründer, kleinen Unternehmen nützlich zu machen. Das Nachbarschaftszimmer bietet ein anregendes Umfeld mit allem, was zum Arbeiten dazugehört: hell und angenehme Atmosphäre, einen kleinen Besprechungsraum, W-LAN, Verpflegung. #Funke passt wunderbar hierher!

Was tun?

Sofort einen Serientermin „#Funke, Alte Samtweberei in der Lewerentzstr. 106“ für Montags in den Kalender eintragen! Auf jeden Fall am 02 März 2020 vorbeischauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »