Energiegenossenschaft Krefeld

12 Grad Ost – West: Solarstrom vom Dach des Pionierhauses

Nach mehreren Jahren intersiver Planung, der Suche nach dem geeigneten Standort und der Gründung der Energiegenossenschaft Krefeld, wird die erste Anlage zur Stromerzeugung auf dem Dach des Pionierhauses angebracht.

Alles beginnt am 11. Dezember 2018 mit Bohrarbeiten durch Wände und Kellerdecke zur Kabelführung vom Dach zum Hausanschluss. Bereits am 7.12.18 traute sich bei starkem Wind der Elektriker Ralf Voss auf die 16 Meter hohe Hubplattform und verlegt das Zuleitungskabel vom Wechselgleichrichter zum Zähler. Der Dachdecker, Georg Fenten und Sohn bauten am 12.12. früh Dachlift und Personenschutzanlage auf. Mittags liefert Fa. Ulrich Hecker die Teile der Anlage. „ Tento“, Michael Otto und Norbert Bongers schaffen die Module, Gestelle und Wechselgleichrichter auf das Dach. Am Donnerstag folgen die 1,5 t Ballaststeine auf dem selben Wege.


Samstag früh, bei o Grad Aussentemperatur und Starkwind:
Unterweisung des Bauteams, Margret Orths, Stephan Schruttke, Norbert Bongers und Richard Duzaar durch Ulrich Hecker von der Fa. Hecker-Energie. Norbert macht das Maßwesen für die Untergestelle, baut Schienen und Gestellteile. Die Anderen schleppen Ballaststeine montieren , verschrauben und verbinden die Module. Nach 6 Stunden, ohne Pause ist, es dunkelt schon, alles ist fertig, das Bau – Team müde aber fröhlich. Es ist geschafft. Die „ Profis“ schließen noch Wechselrichtrer und Zähler an.


Ab 1.1. 2019 beginnt die Solarstromproduktion aus 14 kWp. 10 t CO2 – Einsparung für Energiewende und Klimaschutz.

Text: Kurt Biederbick

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »