Das erste Kirschblütenfest - Foto: Silvia Lösche, Copyright: UNS/MUR

1130 Stunden für das Samtweberviertel. Pioniere engagieren sich für ihr Stadtviertel

Vor 16 Monaten sind die ersten Pioniere in „ihr“ Haus gezogen. Am 1. September 2014 starteten die „Kreativen“ in ihrem neuen Domizil.

Dabei ist das Pionierhaus von Anfang mehr als ein hippes Designhaus, Technologiezentrum oder Inkubator für Unternehmensgründer. Die Pioniere, die als erste den verwaisten Ort widerbelebten, interessieren sich nicht nur für das Haus, sondern auch für das Samtweberviertel – die Krefelder Südweststadt. Denn mit dem Einzug in die Samtweberei haben die Pionierhausmieter auch die Aufgabe übernommen, sich an der Entwicklung des umgebenden Viertels zu beteiligen, dabei zu helfen, dass die Südweststadt sich weiter zu einem lebendigen, lebenswerten Stadtteil entwickelt.

Stunden für das Viertel – Viertelstunden – zu leisten, dazu haben sich die Pioniere auch mit ihren Mietverträgen verpflichtet. Für jeden Quadratmeter gemietete Büro- oder Atelierfläche leisten sie eine Stunde im Jahr für das Viertel. Auf diese Weise haben die Pionierhausmieter seit September 2014 insgesamt 1100 Stunden investiert – in Projekte, die die Menschen und das Leben im Viertel vorstellen, zur interkulturellen Begegnung beitragen, die Teilhabe an der Gemeinschaft ermöglichen oder Wissen über die kulturellen Hintergründe der hier lebenden Menschen zu Tage fördern.

Zuerst richteten die Pioniere sich aber einmal in ihrem neuen Heim ein, gaben dem Haus ein neues Erscheinungsbild und stellten sich mit einer eigenen Website vor. Am 5. September 2014 wurde dann eingeladen zur großen Eröffnung. Schon bald nach dem Einzug starteten erste Projekte für das Viertel, bei denen die Pionierhausmieter oft von engagierten Nachbarn unterstützt wurden und werden. Mit großem Engagement machte sich eine Gruppe von Pionieren daran, unter dem Namen „Die Samtweber“ eine Stadtteilzeitung zu schaffen, die im Jahr 2015 bereits zweimal erschienen ist.

Vor allem eine Initiative von Menschen aus dem Viertel ist die „Beetpflegegruppe“, die sich um Bepflanzung und Pflege der Baumbeete auf der Lewerentzstraße kümmert, und die von Pionieren und der UNS fortlaufend unterstützt wird. Ein erster Höhepunkt dieser Arbeit war der „Frühjahrsputz“ im Rahmen Kirschblütenfests im April 2015.

Aus der Zusammensetzung der Pioniere ergibt es sich, dass dem Viertel vor allem Medienkompetenz in Film, Text und Gestaltung zur Verfügung gestellt wird. So entstanden Plakate, Logos und mehrere Kurzfilme zum bunten Treiben im Viertel. Einige Mieter haben aber auch mit ganz anderen Ideen und Fähigkeiten zum Leben des Stadtteils beigetragen: Im Café International trafen sich Menschen unterschiedlichster Kulturen, in der Handarbeitsgruppe wurde gestrickt und gebastelt.


Das Pionierhaus – seit Ende 2015 zusätzlich verstärkt durch die Mieter des neuen Torhauses – entwickelt nicht nur selbst Ideen, sondern wird auch vom Viertelsrat mit Projektideen und Aufgaben versorgt. Einrichtungen und Bewohner des Viertels können UNS aber auch gezielt ansprechen, wenn Unterstützung gebraucht wird.
Wir sind gespannt, mit welchen Ideen die Kreativen der Alten Samtweberei in 2016 die 1300 Stunden füllen werden und danken allen Machern, Mitmachern und Unterstützern für ihr Engagement.

Die Dokumentation aller Projekte, die im Rahmen der Viertelstunden umgesetzt werden konnten, können Sie sich hier ausführlich anschauen. Insbesondere die noch laufenden Projekte freuen sich stets über neue Mitmacher oder Unterstützung. Die Kontaktdaten finden Sie in der Dokumentation. Wer mehr erfahren möchte, wie die Viertelstunden organisiert sind kann sich in unserem Downloadbereich dazu informieren.

Pin It

2 Responses to 1130 Stunden für das Samtweberviertel. Pioniere engagieren sich für ihr Stadtviertel

  1. […] zu angeregten Diskussionen führte. Im Raum vor der Bühne konnte man sich über Projektideen und Viertelstunden […]

  2. […] Personal und vor allem für bürgerschaftliche Projekte. Und dann gibt es noch das Modell „Viertelstunden“. Zu einer sehr günstigen Kaltmiete leisten die gewerblichen Mieter der Samtweberei eine Stunde […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »