Foto und Copyright: UNS

Der Viertelsrat & Viertelstunden

Der Viertelsrat ist ein Gremium von ehrenamtlich tätigen Menschen, die sich für soziale Belange im Stadtviertel rund um die Alte Samtweberei engagieren. Er setzt sich zusammen aus Mitgliedern, die in Bürgerinitiativen oder karitativen Einrichtungen aktiv sind sowie aus Bewohnern des Viertels, gewerblichen und privaten Mietern der Alten Samtweberei und auch aus Menschen, die außerhalb des Viertels wohnen und sich für die Ziele des Projektes Nachbarschaft Samtweberei einsetzen.

Der Viertelsrat hat beratende Funktion gegenüber der UNS gGmbH, die das Projekt umsetzt, und entscheidet weiterhin über die Verwendung von Mitteln in Höhe von jährlich bis zu 60.000 Euro, die dem Projekt aus den Überschüssen der Vermietung in der Alten Samtweberei zur Verfügung stehen. Die Arbeit orientiert sich an den Schwerpunkten der Gemeinwesenarbeit der Nachbarschaft Samtweberei:

Unterstützung und gegenseitige Hilfe
– Koordination der „Ecke“
– Maßnahmen in den Bereichen Sprachförderung und Jugend

Nachbarschaft und Zusammenleben im Viertel

– Finanzielle Förderung von Projekten und Aktivitäten von Menschen aus dem Viertel und für das Viertel in Höhe von jährlich 5.000 Euro
– Steuerung von ca. 2.500 „Viertelstunden“, die Mieter der Alten Samtweberei jährlich leisten, in gemeinwesenbezogene Projekte und Aktivitäten
– Konzeption, Planung und Organisation von Stadtteilfesten

Teilhabe an der Gestaltung der Lebenswelt im Viertel
– Jährlicher Viertelsratschlag zur Einbindung in Entscheidungsprozesse der Anwohner
– Monatliche Stammtische und Jury-Entscheidungen von Finanzierungsanträgen von Projekten
– Ermittlung von förderungswürdigen Bedürfnissen der Menschen im Viertel

Der Viertelrat ist ein offenes Gremium, das sich über weitere ehrenamtliche Mitglieder freut. Wenn Sie Interesse haben, mehr über die Arbeit des Viertelrats zu erfahren oder selbst mal eine Sitzung besuchen wollen, melden Sie sich bei Robert Ambrée.

Was sind Viertelstunden und wofür werden sie genutzt?

Alle Mieter der Alten Samtweberei leisten sogenannte Viertelstunden. Das können Projekte oder Unterstützung ganz unterschiedlicher Art sein. Die Aktivitäten und Projekte der Mieter leisten einen Beitrag zur Stärkung des Stadtteils „Samtweberviertel“ als sozial, kulturell und ökonomisch durchmischtes Viertel leisten, in dem die vorhandenen Selbstorganisationskräfte gestärkt werden und eine größere Basis bekommen.
Gegenstände können unter anderem Projekte sein, die sich mit der Geschichte des Samtweberviertels, der Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen, der Lebenslage von alten Menschen im Samtweberviertels oder der internationalen und interkulturellen Begegnung beschäftigen. Denkbar sind auch Aktivitäten im öffentlichen Raum, Veranstaltungen, Kunst- oder Kulturprojekte, die die Teilhabe der Bewohner des Samtweberviertels am kulturellen Leben stärken. Dazu gehören auch Beiträge und Aktivitäten zur Kommunikation, Vermittlung, Verbreitung und Vervielfältigung o.a.

Hierzu fand im März 2017 die erste Viertelstundenbörse statt. Gerwerbetreibende und Bewohner der Alten Samtweberei stellten sich dem Viertel vor, das wiederum seine Bedarfe und Projektideen zur Diskussion stellte. Die Vietelstundenbörse wird sicherlich wiederholt.

Ein erster Bericht aus den Jahren 2014 und 2015 können Sie sich hier anschauen.

Die Kommentare sind nicht mehr möglich