Foto: Marcel Rotzinger, Copyright: UNS Foto: Marcel Rotzinger, Copyright: UNS

Die Shedhalle – Neuer Platz fürs Viertel

In unserem Viertel gib es einige Plätze an denen wir uns gerne aufhalten, Freunde treffen, spielen und reden: Der Raum um die Josefkirche, der Anne-Frank-Platz oder der Alexanderplatz, um nur ein paar zu nennen. Ab dem 13. Mai kommt ein weiterer Ort dazu…

Die Shedhalle im Hof der Alten Samtweberei wird eröffnet. Zu Beginn ist die Halle weitestgehend leer. Aber dies soll eher Vorteil, denn Nachteil sein. Die Shedhalle könnt ihr mitgestalten und so dafür sorgen, dass die unterschiedlichsten Aktivitäten dort möglich werden. Im Vorfeld wurden in Befragungen und dem daraus entstandenen Shedhallenspiel eure Bedürfnisse gesammelt. Diese Anregungen und Ideen sind bei der Gestaltung der Grundausstattung der Räumlichkeiten berücksichtigt worden. Hierin lässt sich schon ein Unterschied zu anderen öffentlichen Räumen erkennen, denn eure Bedürfnisse sind von Beginn an maßgeblich für die Ausgestaltung dieser Hallen gewesen und werden es auch weiter sein.

Es entsteht ein Raum, mit einem Drinnen und einem Draußen, mit Böden zum Tanzen und Gärtnern und vielem mehr.

Die Ausgestaltung dieser Quadratmeter wird dabei euch überlassen, den Nachbarinnen und Nachbarn. Damit die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen werden können, unterstützen, verbinden und informieren euch Norbert Krause (freischaffender Künstler, Projekt-Designer) und Johannes Jansen (Designer, Objekt- und Raumgestalter). Die beiden wurden hierfür von der UNS beauftragt.

Sie helfen weiter bei konkreten Fragen zur Umsetzung und zur Umsetzbarkeit eurer Ideen. Aber erst einmal sind sie mittendrin in der ersten Phase, in der eure Projektideen gesammelt werden. Hierfür sind sie seit Ende April an mehreren Terminen und Orten mit einem mobilen Lastenradstand im Viertel unterwegs. Für Norbert und Johannes ist wichtig, dass ihr eure Idee auch selbst umsetzen wollt oder Mitstreiter sucht. Denn nur so lässt sich auch langfristig die Halle beleben.

Für die Ausstattung der Shedhalle steht ein Budget zur Verfügung. Was hiervon angeschafft wird, wird gemeinsam im Laufe des Jahres entschieden. Eine erste Anschaffung wurde aber bereits getätigt: Ein alter Bauwagen, ein mobiler Raum, in dem sich zum Beispiel Spielgeräte und Werkzeug aufbewahren lassen. Diesen Bauwagen möchten die beiden an zwei Terminen mit euch wieder in Schuss bringen. Und zwar am Freitag, den 5. Mai, ab 15 Uhr und einen Tag später, am Samstag ab 11 Uhr. Der fertig gestellte Wagen soll zur Eröffnung der Halle mit einem Seil in die Halle gezogen werden. Das schaffen die beiden natürlich nicht alleine und freuen sich auf eure Unterstützung. Mit dieser Aktion wird ein klares Zeichen gesetzt: Hier geht nichts ohne Euch und Euren Einsatz.

Die Frage ob wir so einen Raum brauchen, stellt sich für die meisten von uns nicht, da wir wissen wie viele Menschen solche Orte aufsuchen und wie wenige es in unserem Viertel davon gibt. Für uns ist es das Sahnehäubchen, dass wir den Luxus haben, aus dieser Halle von Anfang an das zu machen was wir wirklich brauchen und wollen. Unsere gemeinsamen Bedürfnisse formen die Dynamiken und die Möglichkeiten.

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine großartige Zeit in der Shedhalle verbringen werden und sie mit dem Leben des Viertels füllen können. Also lasst Eurer Phantasie freien Lauf und macht Euch die Hände schmutzig! Es wird ein Fest.

So geht’s in den nächsten gut zwei Wochen weiter:

Fr. 05. Mai 2017, ab 15 Uhr, Shedhalle (Eingang über die Lewerentzstraße 104)
Sa. 06. Mai 2017, ab 11 Uhr, Shedhalle
Wir machen grün! Gemeinsam wird ein Bauwagen gestrichen und restauriert – der erste Einrichtungsgegenstand der Shedhalle.

Sa. 13. Mai 2017, 10:30 bis 18 Uhr, Shedhalle (Großer Viertelsratschlag und Tag der offenen Tür)
Finale der Lastenrad-Tour – letztmalig Projektideen einreichen oder sich über Projekte anderer informieren.

Sa. 20. Mai 2017, 11 bis 14 Uhr, Shedhalle
Projektschmiede – Wer macht was und wie? Gemeinsam aus Ideen Projekte machen.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »