Helmut Jüngel, Peter Ewertz, Marianne Hitpaß Copyright: Richard Grüll

Dem Müll auf der Spur

Am Sonntag, den 07.01.18, traf sich die Null-Müll-Gruppe, um den Menschen im Samtweberviertel den „richtigen Weg“ zu weisen. Mit Kreidefarbe wurden Fußspuren von Bär, Wolf und Hase auf die Gehwege gesprüht, die zum nächsten Mülleimer weisen.

Die Spuren sollen dabei das Bewusstsein für das eigene Viertel schärfen und dazu anregen, den Müll korrekt zu entsorgen. Mit der Fußspuren-Aktion hat die NullMüll-Gruppe an ihre letzte Aktion angeknüpft, bei der die Behältnisse mit humoristischen Sprüchen verschönert worden sind. Trotz der im Januar zu erwartenden Kälte, hat die Aktion viel Spaß gemacht und soll zum Kirschblütenfest wiederholt werden.

Das Engagement der Gruppe sorgt für viel Aufmerksamkeit und so erschien auch ein Bericht im Focus online.

Text: Marianne Hitpaß

Weitere Informationen erhält man hier.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »